Das Institut

Das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr ist eine militärische Ressortforschungseinrichtung der Bundeswehr für den Medizinischen B-Schutz. Unser Auftrag ist die Entwicklung von Verfahren und Maßnahmen zum Schutz der Soldaten und Soldatinnen vor Krankheiten, die durch biologische Kampfstoffe und andere gefährliche Krankheitserreger verursacht werden.

Lehre

Engagement in der Lehre ist für das IMB selbstverständlich, sei es an der Sanitätsakademie oder bei den universitären Kooperationspartnern.

Diagnostik

Im Falle eines Krankheitsausbruch muss das verursachende Agens schnell und zweifelsfrei identifiziert werden. Dazu hält das Institut umfassende Fähigkeiten auf dem Gebiet der mobilen und stationären Diagnostik vor.

Thema: SARS-CoV-2

Das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr unterstützt die Diagnose dieser neuen Virusinfektion seit Ende Januar 2020, als das Institut als erstes Labor in Deutschland bei Patienten aus München Infektionen mit SARS-CoV-2 diagnostiziert hat.

Aktuelles:

FAQ zum COVID-19 Antikörpernachweis

Forschung

Die Forschung des Instituts ist anwendungsorientiert und zielt auf Produkte, Wissen und Fähigkeiten ab, die mittelbar oder unmittelbar in die Biogefahrenabwehr einfließen.

Internationale Biosicherheit

Im Rahmen des Biosicherheitsprogramms des Auswärtigen Amtes sowie der Ertüchtigungsinitiative der Bundesregierung führt das Institut Projekte in Georgien, Kasachstan, der Ukraine, Tunesien sowie der G5-Sahel-Region durch.

Neues aus dem IMB

Erfolgreicher Projektauftakt: Besuch bei den neuen Partnern in Usbekistan

Das IMB hat seine Arbeit im Kontext der internationalen Biosicherheit ausgeweitet. Seit April 2020 führt das IMB zusammen mit dem International Science and Technology Center (ISTC) ein EU-gefördertes…

Weiterlesen

Nachwuchswissenschaftler des IMB ausgezeichnet

Dieses Jahr wurden beim Jahreskongress der DGWMP gleich drei Wissenschaftler des IMB mit Preisen für ihre Arbeiten geehrt.

Weiterlesen

COVID-19 Digital Initiative: Webinare für unsere internationalen Partner

Die Corona-Pandemie bringt Gesundheitsämter und diagnostische Labore seit Februar 2020 weltweit an ihre Grenzen. Rasch müssen Kapazitäten erweitert und neues Personal geschult werden. Auch die…

Weiterlesen

Weitere Unterstützung für Partner in Tunesien im Kampf gegen COVID-19

Auch Tunesien ist seit August wieder von ansteigenden SARS-CoV-2-Infektionszahlen betroffen. Zur weiteren Unterstützung im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie übergab am 07.09.2020 das IMB im Rahmen des…

Weiterlesen