Sie befinden sich hier

Inhalt

Kompetenz für die Bundeswehr und darüber hinaus

  • Wir wollen B-Bedrohungen und B-Gefahren umfassend und rasch erkennen. Durch Forschung und Entwicklung neuer Diagnostikverfahren erarbeiten wir die Grundlagen für einen anwendungsorientierten medizinischen B-Schutz. Aus unserer Arbeit sollen Konzepte, Verfahren und Produkte resultieren, die in der sanitätsdienstlichen Versorgung der Soldaten unmittelbar eingesetzt werden können.
  • Wir wollen für alle potenziellen B-Erreger ein breites Spektrum diagnostischer Verfahren bereitstellen und andere Krankheitserreger ausschließen können.
  • Wir bieten unsere speziellen diagnostischen Leistungen jederzeit und in hoher Qualität dem Sanitätsdienst der Bundeswehr, aber auch klinischen Einrichtungen und Institutionen des Öffentlichen Gesundheitswesens des zivilen Bereichs an.
  • Wir entwickeln unsere Untersuchungsverfahren – wo immer möglich – mit Stämmen und Patientenseren aus Endemiegebieten und streben an, in unserer Diagnostik auch neue oder veränderte Infektionserreger zu identifizieren.
  • Wir passen Verfahren ständig an den Stand von Wissenschaft und Technik an, um damit diagnostische und ökonomische Verbesserungen zu erzielen.
  • Wir stellen für das Bundesministerium der Verteidigung hoch qualifizierte Einsatzkräfte und schnell verlegbare Verfahren für weltweite Einsätze im Medizinischen B-Schutz und für Ausbruchsuntersuchungen zur Verfügung.
  • Wir wirken in nationalen und internationalen Netzwerken zur Qualitätssicherung und Standardisierung der Diagnostik mit.

Kontextspalte

News