Institut für Mikrobiologie
der Bundeswehr

Ertüchtigungsprojekt „Biologische Lagen: Sicherheitskooperation für biologische Bedrohungen in Tunesien“

» Aktivitäten 2020

September 2020, Tunesien

Bei seinem mittlerweile siebten Einsatz stellt das vom IMB geschulte mobile Diagnostikteam aus dem Militärkrankenhaus Tunis seine Fähigkeiten bei der SARS-CoV-2-Diagnostik unter Beweis. Besonders in ländlichen Regionen ohne schulmedizinische Einrichtungen - zumeinst im Süden Tunesiens - ist der Einsatz des mobilen Labors für das tunesische Gesundheitsministerium eine große Unterstützung. 

>> Twitter: Tunisian Presidency
>> Tunis Afrique Presse

Juni 2020, Deutschland/Tunesien

Am 17.06.2020 übergab das IMB weitere diagnostische Nachweistests für SARS-CoV-2 sowie Analysegeräte und Laborstationen für sicheres Arbeiten mit hochpathogenen Erregern an die Partner das Militärkrankenhaus in Tunis (MHT).

Mai 2020, Tunesien

Das tunesische Diagnostikteam aus dem Militärkrankenhaus in Tunis unterstützt mit seinem mobilen Labor das tunesische Gesundheitsministerium bei der SARS-CoV-2-Diagnostik in ländliche Regionen ohne Zugang zu schulmedizinischen Einrichtungen. Hierbei handelt es sich bereits um die dritte mehrtätige Mission zur Unterstützung in der SARS-CoV-2-Diagnostik.
Die Arbeit des mobilen Labors als Diagnostikabteilung des Feldlazaretts wird durch den Besuch des tunesischen Präsidenten Kais Saied, des tunesischen Verteidigungsministers Imad Al-Hazqi und weiterer hochrangiger Offizieren gewürdigt.

>> Meldung des Gouvernement Kébili (11. Mai 2020)

April 2020, Flughafen Friedrichshafen

Zur Unterstützung der tunesischen Partner liefert das IMB weiteres Labormaterial für die COVID-19-Diagnostik an das Militärkrankenhaus in Tunis. Die Sondermission wurde mit Hilfe des BMVg, des Auswärtigen Amtes und des tunesischen Militärs durchgeführt.

März 2020, Tunesien

Weitere Schulungen der neuen tunesischen Diagnostikteams durch die im Train the Trainer-Programm ausgebildeten tunesischen Trainer.

Februar 2020, Tunesien

Die tunesischen Partner werden am Militärkrankenhaus Tunis in der am IMB etablierten SARS-CoV-2-Diagnostik geschult.

Februar 2020, Deutschland

Forschungsaufenthalt tunesischer Nachwuchswissenschaftlerinnen am IMB zur Bearbeitung der gemeinsamen Forschungsprojekte sowie zum Erlernen neuer Labortechniken zum Nachweis infektiöser Krankheitserreger.

Januar 2020, Tunesien

Beprobung von 500 Dromedaren durch das deutsch-tunesische Team aus veterinärmedizinischem und wissenschaftlichen Personal zur Untersuchungen des natürlichen Vorkommens des Middle East Respiratory Syndrome-Coronavirus (MERS-CoV) in der tunesischen Sahara. Weitere Informationen hier.

Bildnachweis: GIZ, IMB, MHT