Institut für Mikrobiologie
der Bundeswehr

Wissenschaftlicher Institutsnachwuchs erfolgreich beim 50. Jahreskongress der DGWMP

Vom 10.10. bis 12.10. nahmen Soldatinnen und Soldaten des Institutes für Mikrobiologie der Bundeswehr am 50. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e.V. (DGWMP) in Leipzig teil. Der Jubiläumskongress stand dieses Jahr unter dem Motto: „Die zivil-militärische Zusammenarbeit im Sanitätsdienst der Bundeswehr, Voneinander lernen – Miteinander gestalten“.

Das vielseitige Programm bot die Möglichkeit, fachliche Expertisen aus den Bereichen Praxis, Forschung und Führung zu vereinen und sich auf nationaler und internationaler Ebene auszutauschen.

Im Rahmen des wissenschaftlichen Programms wurden Forschungsprojekte anhand von Vorträgen sowie einer Posterausstellung dem interessierten Publikum präsentiert und von einem Expertengremium bewertet. Dabei waren gleich zwei junge Nachwuchswissenschaftlerinnen des Institutes erfolgreich.

Frau Stabsveterinär Dr. Rosina Ehmann gewann mit ihrem hervorragenden Vortrag zum Thema „Next Generation Sequencing als moderne diagnostische Erweiterung im medizinischen B-Schutz am Beispiel von pockenartigen Läsionen bei einem Pferd“ den 2. Preis des Heinz-Gerngroß-Förderpreises 2019.

Bei der Posterpräsentation überzeugte Frau Stabsveterinär Dr. Katharina Müller die Jury und belegte mit ihrem aussagekräftigen Poster „GUArDIAN – Genombasierte Ultraschnelle Detektion bioterroristischer Agenzien“ den 1. Platz.