Institut für Mikrobiologie
der Bundeswehr

SARS-CoV-2: Mutationen auf der Spur

Normalerweise stehen biologische Gefahren, wie Milzbrand oder Ebola im Zentrum der Arbeit am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München. SARS-CoV-2 hat das geändert. Seit Januar konzentriert man sich nun voll auf das neuartige Corona-Virus. Ein Virus, das sich ständig verändert.

> zum Beitrag

Nachweis der Immunreaktion auf das neuartige Corona-Virus