Institut für Mikrobiologie
der Bundeswehr

ABC-Abwehr und Sanität - Gemeinsam durch die Krise

Seit Anfang März 2020 unterstützen spezialisierte Soldatinnen und Soldaten der ABC-Abwehrkräfte der Bundeswehr das InstMikroBioBw bei der COVID-19 Diagnostik.

Seit Beginn der in Deutschland auftretenden Epidemie des neuartigen Coronavirus ist das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München durchgehend und ohne Pause im Einsatz. An einigen Tagen werden mehrere hundert Patientenproben aus ganz Deutschland untersucht. Zur Unterstützung des Personals des InstMikroBioBw bot das ABC-Abwehrkommando der Bundeswehr gleich zu Beginn des Coronaausbruchs seine Hilfe an: Spezialisiertes Laborpersonal der ABC-Abwehrkräfte könne in der aktuellen Situation schnell und unkompliziert nach München geschickt werden.

Seit Anfang März sind nun bis zu drei Soldatinnen und Soldaten aus der Schule für ABC-Abwehr und gesetzliche Schutzaufgaben in Sonthofen, sowie aus dem ABC-Abwehrbatallion 750 „Baden“ in Bruchsal am des Instituts im Einsatz. Dem Team des InstMikroBioBw sind die Kameradinnen und Kameraden bereits aus früheren gemeinsamen Übungen gut bekannt. Im Zentralbereich Diagnostik arbeiten die technischen Assistenten des Sanitätsdienstes und der ABC-Abwehr Hand in Hand. Und auch im Bereich der wissenschaftlichen Unterstützung bringt sich das fachkundige ABC-Abwehrpersonal gewinnbringend ein. Das InstMikroBioBw hofft, dass diese Kooperation noch länger erhalten und ausgebaut werden kann. Schon jetzt sagen wir: „Danke, Kameraden!“

Laborpersonal der ABC-Abwehrkräfte und des Sanitätsdienstes arbeitet gemeinsam bei der Coronavirus-Diagnostik