Sie befinden sich hier

Inhalt

Ebola-Diagnostik

Aktualisierte Einsenderhinweise für die Ebola-Diagnostik finden Sie hier.

Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr – Forschung für die Sicherheit

Das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr ist eine Ressortforschungseinrichtung des Bundes für den Medizinischen B-Schutz. Sein Auftrag ist es, Verfahren und Maßnahmen zu entwickeln, um Bundeswehr-Angehörige vor Erkrankungen durch biologische Kampfstoffe zu schützen, beziehungsweise ihre Gesundheit im Falle einer Erkrankung wiederherzustellen. Das Institut befasst sich daher wissenschaftlich mit einer Vielzahl von Infektionserregern und Biogiften, die potenziell als B-Kampfstoffe eingesetzt werden können. Dabei handelt es sich um in der Natur selten vorkommende Erreger oder Toxine, die in der Regel schwere, zum Teil tödliche, leicht von Mensch zu Mensch übertragbare und/oder schwierig zu behandelnde Erkrankungen auslösen können. Diese zweifelsfrei diagnostizieren zu können, ist eines der Ziele unserer Forschung. Die dabei aufgebauten Testverfahren dienen auch zur Aufklärung unklarer Krankheitsausbrüche im Hinblick auf den möglichen Einsatz solcher B-Agenzien. Selbstverständlich sind dabei auch differenzialdiagnostisch relevante Infektionserkrankungen abzugrenzen. Die aus diesem Auftrag resultierenden diagnostischen Fähigkeiten bieten eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten auch in der Diagnostik natürlicher Infektionen und Ausbrüche, die durch die gleichen Erreger hervorgerufen werden können.

Kontextspalte

News

  • 29.04.2016

    Internationale Konferenz zur Biosicherheit

    Mit einem Teilnehmerrekord ging am Freitag die Medical Biodefense Conference 2016 zu Ende. 536 zivile und militärische Teilnehmer aus 51 Nationen waren zu Gast an der Sanitätsakademie der Bundeswehr, um sich in wissenschaftlichen Vorträgen,... [mehr]

  • 29.02.2016

    Clueless Snowman 2016

    Vom 8. bis zum 12. Februar haben Deutsche und Belgier gemeinsam die „biologische Aufklärung“ in der Münchner Ernst-von-Bergmann-Kaserne geübt. 23 zivile und militärische Experten beider Nationen trainierten intensiv die Verfahren zur Bestimmung... [mehr]

  • 15.01.2016

    Training malischer Wissenschaftler am InstMikroBioBw

    Im Rahmen des seit September 2014 laufenden deutsch-französischen Biosicherheitsprojektes mit dem Centre d´ Infectiologie Charles Mérieux (CICM) in Bamako, Mali, fand von August bis September 2015 eine 7-wöchige Trainingseinheit für zwei malischen... [mehr]

  • Treffer 1 bis 3 von 39